Beiträge von Hans

Kostenlos: 5 Übungen gegen Stottern

Mit unseren erprobten Übungen lernst Du, Dein Stottern zu reduzieren – kostenlos und von zuhause.

Jetzt anmelden und sofortigen Zugang zu den Übungen gegen Stottern erhalten.

    4 Tage, die Dein Leben verändern können


    24. bis 28. Oktober 2014:

    • Du lernst, Deine Sprechblockaden in kurzer Zeit aufzulösen.
    • Du lernst, sicher zu sprechen.
    • Du lernst, anderen Menschen selbstbewusst in die Augen zu schauen.
    • Du kannst ein Leben führen, dass nicht von der Angst vor dem Stottern geprägt ist.


    Melde Dich jetzt an. Mit Geld-zurück-Garantie!
    Erwarte das Beste und Du bekommst es!


    > Hier geht es zu Deinem guten Sprechgefühl.
    :headbanger:


    Liebe Grüße,


    Hans

    Hallo, vlarry,


    ich finde es klasse, wie Du Dich mit dem Stottern auseinander setzt. Im Grunde machst Du alles richtig:


    Desensibilisierung
    Atemtraining
    Meditation


    Wunderbar! Vielleicht fehlen Dir nur noch ein paar Hinweise, Tipps und Erfahrungen. Wenn Du das nicht schon machst, dann guck mal, ob Dir diese "5 Übungen gegen Stottern" weiterhelfen können. Ich bin auf Dein Feedback gespannt!


    Liebe Grüße,


    Hans

    Hallo, Sannie,


    schön, dass Du Dich an diesem Forum beteiligst. Da Du meinen Namen erwähnt hast, melde ich mich auch gleich. :winker:


    Danke, dass Du so ausführlich über Deine Probleme schreibst. Die Strecke von München nach Lüdenscheid ist schon groß, ja, aber sie ist nicht unüberwindbar. Für das kommende Wochenende "Meditation & Selbsterfahrung" in Lüdenscheid (19.bis 21.9.14) haben sich z.B. zwei Leute aus München angemeldet. Da böte sich eine Fahrgemeinschaft an. Ein weiterer Teilnehmer aus München kommt ebenfalls regelmäßig nach Lüdenscheid. Ist ja auch für einen guten Zweck. :)


    Zitat

    (...) Vor meinen Eltern habe ich immer so eine Versagensangst, obwohl sie mich lieben. Meine Mutter ist sehr ungeduldig (...) möchte eben gerne eine perfekte Tochter. :(

    Das erinnert mich teilweise an meinen eigenen Lebenslauf. Ein individueller Zufall. "Du bist mein Stammhalter", "für dich muss man sich ja schämen" und ähnliche Dinge kamen auch mir zu Ohren. Dem muss man irgendwann etwas entgegensetzen. Kann man auch. Und das schafft nicht nur Klarheit, das macht auch noch richtig Spaß.


    Ängste kann man betrachten, relativieren und mindern. Man kann gezielt daran arbeiten. Dadurch wächst man innerlich, wird stärker.


    Zitat

    Mit Meditation habe ich mich bereits beschäftigt und übe es. Ich finde wirklich das es ruhiger macht, es ist eine Bereicherung des Lebens ist.

    Wie bist Du zum Meditieren gekommen? Das war ein weiser Schritt, Sannie. Mach weiter!


    Genug für heute. :)


    Liebe Grüße,


    Hans

    Hallo, stotterer2.0,


    geiler Nic ... :)


    Das Stottern kann über zwei Systeme bzw. Reaktions- und Verhaltensmuster ausgelöst und/oder aufrecht erhalten werden.


    1. Du denkst an das Stottern
    2. Du fühlst das Stottern oder die Angst davor


    Grob gesagt, das Stottern manifestiert sich in Deinen Gedanken (Psyche, Seele) und in Deinem Körper. Daraus ergibt sich, dass man auch zwei mögliche Ansatzpunkte zur Lösung hat.


    1. Körperliche Übungen, die ein neues, besseres, entspanntes Verhalten Deiner Atem- und Sprechorgane ermöglichen
    2. Mentale Übungen, die die Gedanken- und Gefühlsmuster zum Positiven wandeln


    Ich habe selbst viele Jahrzehnte lang stark gestottert und mir die Sache genau angesehen. Durch mir logisch erscheinende Schritte und Maßnahmen ist es mir gelungen, das Stottern nahezu vollständig in den Griff zu bekommen. 5 der von mir durchgeführten Übungen habe ich in einer kleinen Email-Serie zusammen gestellt. Du kannst Sie kostenlos anfordern und mal ausprobieren. Viel Erfolg wünsche ich Dir!


    Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, oder Feedback geben möchtest, dann kannst Du das gerne hier tun. Ich freue mich drauf! :freu:

    Hallo, Lisa,


    schön, dass Du für Deine Präsentation das Thema Stottern gewählt hast. Das Stottern hat vielseitige Aspekte. Auch was die Ursachen und wirksamste Therapie angeht. Ich hab einen kürzlich gesendeten Talkshow-Beitrag gefunden, in dem Götz Otto, Darsteller in Theather-Stück "The King's Speech" darüber spricht, wie schwer es ist, sich an-trainiertes Stottern wieder ab-zu-gewöhnen! Das lässt meiner Meinung nach tief blicken. Ich habe nur große Zweifel bei heranziehen der Genetik als Ursache. Ansonsten finde ich Götz Ottos Ausführungen sehr treffend.


    https://www.ndr.de/fernsehen/s…er-Goetz-Otto,tuh582.html


    Liebe Grüße und danke, dass Du in unserem Forum mitmachst,


    Hans

    Hallo, Freunde,

    die Trance-Meditation für Stotterer kann man jetzt im iTunes-Shop bekommen. Meditieren tut gut, reduziert Stresssymptome und relativiert das Stottern.

    [url='https://itunes.apple.com/de/album/trance-meditation-gefuhrte/id760717103?i=760717149&uo=4']> Trance-Meditation im iTunes-Shop[/url]

    [size=12]Anleitung zur Trance-Meditation[/size]

    Vorbereitungen
    Leg Dir eine Matte, Matratze oder Wolldecke auf den Boden, auf der Du bequem liegen kannst. Die Lautstärke der Musikanlage sollte so eingestellt sein, dass die Musik und die Stimme deutlich zu hören sind. Die Erfahrung zeigt, dass durch die einsetzende Trance und Entspannung, sowohl die Stimme als auch die Musik leiser wahrgenommen werden. Tipp: Lege die Fernbedienung neben Dich, dann brauchst Du nicht aufstehen, um die Lautstärke zu verändern.

    Meditation
    Achte während des Liegens auf Deinen Atem und lausche den Worten. Versuch dabei die Botschaft des Wortlautes zu fühlen. Je intensiver Du beispielsweise fühlst, dass Du entspannt bist, umso fester verankert sich die Entspannung in Dir.
    Lass Dich einfach von den Worten und der Musik leiten. Einige Textpassagen beziehen sich auf das Wahrnehmen der Zwerchfellbewegung. Wenn Du nicht genau weißt, was das zu bedeuten hat, dann schreib eine Nachricht hier im Forum oder sende E- Mail an [email]info@stop-stottern.de[/email]. Ich bemühe mich, so zeitnah wie möglich zu antworten.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg und entspannende Stunden mit der Stotterer Trance- Meditation.

    Hallo, Speak slowly,


    "Spielerisch" ist schon der richtige Weg, denke ich. Doch auch die Vorbildfunktion, die man als "Spielkamerad" hat, spielt eine Rolle. Es ist auch wichtig, dem Kind zu zeigen, dass es richtig und gut sprechen kann. Dazu eigenen sich strukturierte Übungen. Durch spielerische Wiederholung der korrekt gesprochenen Sätze kann man dieses richtige Sprechmuster verankern. Geduldiges Üben des fließenden Sprechens ist meiner Meinung nach ein guter und erfolgversprechender Weg. Geht man diesen, stehen die Chancen zur Lösung des Problems recht gut. So meine Erfahrung.


    Liebe Grüße,
    Hans

    Hallo, stottern67,


    herzlich willkommen! Deine Vorstellung was wohl etwas untergegangen. Sorry. Ich werde mal anregen, ein extra Vorstellungsforum anzulegen.


    Viel Spaß beim Lesen und Schreiben.


    Hans :knuedel:

    Immerhin, Sven, ...

    ... übe einfach weiter, dann wird's häufiger funktionieren. Und wenn Du jetzt auch noch die Flankenatmung ins Spiel bringst, wird es sicher noch besser gehen. Ich poste Dir hier mal ein Übungsvideo.



    So funktioniert's: 1. Satz lernen - 2. einatmen-ausatmen-pause ... einatmen-ausatmen-pause ... einatmen - 3. sprechen

    Bleib hart dran, man!
    :headbanger:

    Hallo, Thommymuh,


    herzlich willkommen im Forum.


    Ich denke, Dein Problem ist lösbar. Guck mal, was ich gestern dem Sven geschrieben habe. Das könnte auch ein Lösungsansatz für Dich sein. Kraft der Gedanken ??


    Das Wichtige ist, dass Du während des Sprechens nicht an das auf Dich zukommende Problem denkst. Wenn Du es ausprobierst und nicht weiterkommen solltest, dann schreib mir Deinen Skype-Namen und ich erkläre Dir, wie das funktioniert. Ich bin sicher, dass Du das schnell in den Griff bekommen kannst.


    Liebe Grüße,


    Hans :winker:

    Hi, Sven,


    Du hast gerade beschrieben, wie Du Deine Gedanken darauf fixierst, wie Du gleich stottern wirst. Das kannst Du aber auch umgekehrt machen. Du kannst Dir denken, vorstellen, wie Du gleich diesen Satz flüssig sprechen wirst. Du kannst Dir das richtig bildlich vorstellen. So, als ob Du im Kino sitzt und Dich sprechen siehst und hörst.


    Versuch mal folgende Übung:


    1. Lerne einen kurzen Satz auswendig. Z.B. "Mein Name ist Sven und ich bin Kradfahrer."
    2. Wenn Du Dir sicher bist, dass Du den Satz im Schlaf sagen könntest, dann beginne Dich auf Deinen Atem zu konzentrieren. Atme kurz und kräftig ein und sofort wieder aus. Mach nach dem Ausatmen eine kleine, angenehme Pause. Wiederhole dies ein paar mal, bis Du völlig auf das Atem konzentriert bist. Sprich dann ein bis zwei mal den Satz während des Ausatmens in Gedanken mit.
    3. Dann sprich den Satz laut aus und bleibe aber dabei auf das Atmen konzentriert.


    Wenn Du alle Schritte richtig gemacht hast, wird Dein Sprechen flüssig sein. Das funktioniert auch mit Sätzen, in denen Wörter sind, die Du normalerweise oft nicht flüssig sprechen konntest. Wenn das nicht auf Anhieb funktioniert, bleib hartnäckig und mach das solange, bis es klappt. Wenn Du das Ganze mit der Flankenatmung kombinierst und beim Ausatmen mit den Händen die Bewegung Deiner Flanken unterstützt, dann geht es sogar noch besser.


    Ich bin gespannt auf Deine Antwort, wenn Du die Übung gemacht hast. :headbanger:


    Hans

    Das die Gedanken Macht haben ist sicher nicht von der Hand zu weisen. Alles, was von Menschenhand gemacht wurde, war zu Beginn nur ein Gedanke, eine Idee.


    Ich persönlich bin davon überzeugt, dass meine Gedanken mein Unterbewusstsein, also auch mein Handeln und mein Stottern beeinflussen. Also kann ich flüssiges Sprechen durch meine Gedanken unterstützen und verbessern.


    :dj:


    Links darfst Du hier posten. (Siehe Lieber User, sei nett zu anderen)

    Hallo, Adrion551, schön, dass Du in unserem Forum liest und schreibst. Bitte verzeih mir, aber ich habe Deinen Account versehentlich gelöscht. Das tut mir leid. Wir bekommen zurzeit täglich 50 Spam-Neuanmeldungen im Forum. Da hat Deine Anmeldung ins Raster gepasst. Bitte melde Dich noch mal neu an. Wenn Du Fragen hast, schreib mir. Liebe Grüße, Hans :knuedel:

    Hallo, liebe Nutzer,


    wir haben die 5 Säulen (Übungen) gegen Stottern für unsere kostenlose Online-Hilfe auf einen anderen Server-Platz verschoben. Wenn Du die Übungen ausprobieren und nutzen möchtest, dann trage Deine Email-Adresse, Deinen Vornamen (Pflichtfelder) und Deinen Nachnamen ein und klicke auf "kostenlosen Zugang anfordern". Nachdem Du Deine Email-Adresse bestätigt hast, schicken wir Dir den Zugang.


    Hier die 5 Übungen gegen Stottern anfordern!


    Viel Spaß und viel Erfolg,


    Hans :winker:

    Da wir keine freien Plätze mehr in Weitra anbieten können, gibt für das Seminar 29.11. bis 3.12.2013 in Wildberg-Schönbronn bis zu 200 € Nachlass! Wildberg liegt im Schwarzwald. Rabatt-Code anfordern und 50 € pro Seminartag sparen! Schreib uns über das > Kontaktformular .


    Geld-zurück-Garantie: Du kannst das Stotterer-Training von Freitag, 18:00, bis Samstagmittag testen. Für 1 Euro! Den Euro bekommst Du bei Anreise zurück.