Jo,ich stell mich nun auch mal vor.

Kostenlos: 5 Übungen gegen Stottern

Mit unseren erprobten Übungen lernst Du, Dein Stottern zu reduzieren – kostenlos und von zuhause.

Jetzt anmelden und sofortigen Zugang zu den Übungen gegen Stottern erhalten.

  • Hallöchen.
    Ich bin hier wohl einer der Jüngsten *g*
    Bin gerade mal 14 jahre alt,und Männlichen Geschlechtes. :rolleyes:
    ...und ja...ich stottere...und ja,ich hasse es...


    ...Früher wahr es nicht so.Ich glaube bis zur dritten Klasse hab ich schnell und flüßig geredet.
    Ab der dritten Klasse hatt es dann plötzlich angefangen...naja nachdem ich 1 Jahr kaum geredet hatte,konnte ich es auch nicht mehr so gut.
    Nur lesen konnte ich noch schnell und meist flüßig.
    Damals schämte ich mich zu einen Logopäden zu gehen,und weigertete mich strickt.(natürlich doof...und meinem Alter gemäß kindisch).
    Heute bin ich jedenfalls soweit,das ich gerne zu einen Logopäden gehen würde.
    Ich werde älter,bin mitten in meiner Schulzeit,und ja....da ist es nicht schön zu stottern.
    Gut ich bin nicht unbeliebt und so.Aber das lachen zieht ein runter.Runter in ein Loch der Verzweiflung und des frustes.
    Naja irgend wann hab ich mich immer wieder aufgerabbelt,aus diesem Loch,und habe neuen Mut gefasst.Dann klappte es auch wieder besser.


    Zurzeit hab ich das reden Privat und in der Schule einigermaßen im Griff.Vielleicht von 5 Sätzen,hab ich ein mal stottern dabei. ;)
    Nur das Lesen macht mir nun plötzlich Probleme.
    Ich versuche es´gut zu lesen,aber dann ist da soetwas wie eine Blockade.Nun brauch ich ewigkeiten eine kleine Seite im taschenbuch-Format aus der unsigen Klassenlektüre zu lesen.
    ...stottern ist wirklich wie ein Fluch....aber man muss sich seinen Ängsten stellen (früher oder später)
    Nur so,kann man ein neues Leben -stotterfrei-anfangen.
    ...Hab mir auch schon überlegt einen Logopäden ein Besüchen abzustatten :rolleyes:
    Und ja,in den nächsten Wochen werde ich allles tuhn um ein Termin zu bekommen.
    Da ich ja jetzt bald 6 Wochen Ferien habe ,habe ich viel Zeit mein stottern zu bekämpfen.Und ich sag euch...ich werte mich um 100% steigern.
    Da ich ja wieder Mut fasse.


    Eine bitte hätte ich.
    Falls hier jemand schon einmal bei einem Logopäden wahr,könnte er mir dann ein paar Tipps geben?
    Also 'wie' man stottern bekämpft. (Tipps zu Atemübungen,Rhytmus also ...etc.)


    Es würde mir sehr gut tuhn,wenn jemand mit mir mailen würde.
    Ich kenne keinen anderen stotterer mit den ich mich unterhalten kann.Vielleicht kann man sich dann auch Tipps austauschen und oder einfach nur plauddern ;):D


    °Gruss Yeah!°

    Wenn man kämpft,kann man verlieren.
    Doch wenn man es nicht mal versucht,hatt man schon verloren!!!

  • hi yeah,
    ja ich darf mich kurz vorstellen bin chrissi und 15 jahre alt.also ich stottere schon seit ich in der grundschule bin aber da nicht so doll weil ich da wohl nicht so drauf geachtet habe.bin auch nicht unbeliebt und versuche trotz meines stotterns das meistens ist wenn ich jemanden gut kenne,bei fremden nich so,meine meinung zu sagen.bin deswegen auch nich unbeliebt.
    also ich war mal bei einer logopädin und das hat mir echt gar nichts gebracht.ich hab mich ein bisschen besser gefühlt und dachte "jetzt gehts bergauf" aber das bringt mal echt nix.besser wurde es erst als ich hier bei hans war,danach hab ich super gesprochen.also wenn du die möglichkeit hast geh hin und mach eine woche training mit.das is echt voll super!wenn du willst schreib mir ne e-mail (lady1989@gmx.de) machs gut chrissi

  • In den letzten Tagen hat mein Computer faxen gemacht,und deshalb konnte ich auch nicht on kommen.
    Währe auch super gerne in den Chat gekommen um mich etwas mit euch zu unterhalten.Aber das hat ja wie gesagt,dann leider doch nicht geklappt.


    In nächster Zeit kann ich öfters on kommen.
    Also wenn dann jemand in den Chat oder so kommen kann,würde ich mich gern mit dem jenigen treffen.


    @little-witch: Jo,ich werde mich bei dir mal melden. :)
    Mal eine Frage.Wo trefft ihr euch dann so.
    Also im Kreise unseren Hanses *g*
    Würde dann auch mnal gerne kommen.
    (wenn möglich)

    Wenn man kämpft,kann man verlieren.
    Doch wenn man es nicht mal versucht,hatt man schon verloren!!!

    Einmal editiert, zuletzt von Yeah! ()

  • hallo,ich bin die tomke,bin 17 jahre alt und STOTTERE!!mein leben is dadurch zwar nich so dolle,aber ick will ma wat erzählen...ich war auf einer realschule,wegen schlechten m ündlcihen noten,habe ich einen hauptschulabschluss bekomm...jetzt bin ich arbeitslos,gehe auf eine berufsvorbereitene schule und traue mich nich zu bewerben..is doch allet peinlich:)mein stottern is bei freunden nich so ausgeprägt aber dann wenn ich n schnieken boy an na leine hab is alles vorbei..ich schweige und schweige zeige ihn mein schönstes lächeln,damit er mir nich gleich den laufpass gibt..manchmal stelle ich mir vor wie es wäre nich zu stottern..es wäre ein TRAUM!!!aber langsam sehe ich mein stottern als mrakenzeichen an und kann mich trotzdem schwer überwinden..is doch allet kacke :rolleyes: naja..nun sitz ich hier schaue auf diese seite und eigentlich motiviert mich diese seite..was ich übels HASSE is,wenn man sagt"rede langsam" "machste juuuuuttt":),ich bin kein kind ich habe nur ein problem,mit dem ich nich so umgehen kann..das schlimmste,bin kein kind von traurigkeit auch keins von HÄSSLICHKEIT:)und würde weiterkommen wenn mich nich immer das STOTTERN dranhindert...würde gern mit stotteren connection aufnehmen,erfahrungfen austauschen,da ich keine weiteren STOTTERER kenne aus mich:)also meldet euch...und sagt euch immer wieder"ICH STOTTERE UND DAT IS AUCH JUT SO!":)dann klappt dat allet besser...also haut da rinn...;)tomke

  • Hi Tomke,
    Dein berlinerisch gefällt mir jut ! Dat mit dem Mitleid und den
    gut gemeinten Ratschlägen einiger Leute kann sehr anstregend sein. Und wie.
    Ein richtig guter Austausch über
    Kummer und Karriere klappt am allerbesten persönlich.
    Wenn Du Lust hast lass uns mal telefonieren.(Tel.Nummer über E-Mail)
    Noch besser: komm doch mal zum Probetraining vorbei.
    Habe gehört der Nachtzug von Berlin ins Ruhrgebiet kostet unter 30,- € ?
    Ey hörma ! Machs juut, woll !
    Chris

    Popeln ist nicht der richtige Weg in sich zu gehen.
    Spreche langsam, aber denke schnell.

    Einmal editiert, zuletzt von Christoph ()

  • Hi YEAH!,
    als ich Deinen Artikel gelesen habe, sind mir spontan mehrere Sachen, die ich dir unbedingt auf den Weg geben muss:


    1.) Du musst dich JETZT Deinen Ängsten stellen !!
    Nicht erst früher oder später.


    Um so mehr du deinen Ängsten nach gibst, um so mehr wirst du stottern.


    2.) Bekämpfe nicht erst in den Ferien dein Stottern !
    Bekämpfe es JETZT !
    Schmink dir das ab dein Stottern in den Ferien im stillen Kämmerlein zu bekämpfen. Das funktioniert nicht.
    Das Stottern muss in jeder Situation bekämpft werden.


    3.) Wenn Du nicht zum Logopäden gehen willst, dann tu für dich was dagegen: Bilde Dich mit Büchern über das Stottern weiter, versuche im Alltag Deine Ängste abzubauen ..
    By the Way: Meine Erfahrungen mit Logopäden: Sie helfen dir nicht wirklich. Sie bringen dich aber ein Stück weiter in DEINEM Kampf gegen das Stottern.


    Deine Geschichte kommt mir irgendwie bekannt vor. Ich war auch mal so wie du .. vor 20 Jahren. Ich habe leider erst sehr spät erkannt, dass ICH das Stottern bekämpfen muss. Ich denke um so später man damit anfängt, um so mühsamer ist es.
    Aber .. der Kampf lohnt sich immer ..


    Viel Glück noch ..
    Gruß, Udo

  • @ all (Udo):


    Gut ich habe mich in dem letzten halben Jahr verändert.
    Und ich habe eine eigene Therapie angefangen zu entwickeln.
    Stottern ist eine reine psychische Krankheit, die zwar sehr komplex, aber heilbar ist.
    Ich habe nicht sehr viel über das Stottern gelesen und mich auf andere Dinge konzentriert. Mit Musik, schreiben und Dingen die mir Spass machen. Immer mehr hat sich mein Selbstbewusstsein gesteigert. Manchmal sind diese schlechten Phasen noch vorhanden, aber imo ist es ganz erträglich.
    Ich glaube den Schlüssel gefunden zu haben das Stottern zu besiegen. Dieser wurde bereits von mir genannt:"Selbsvertrauen".
    Mir sind nur in den seltensten Fällen die banalen Kommentare von irgendwelchen Leuten wichtig, weshalb ich mehr und mehr aus mir herauskomme. Immerhin kann ich mich ja nur steigern.


    In dem letzten Jahr habe ich viel Erfahrungen gemacht, sowohl positive wie auch negative und ich werde vielleicht auch Psychologe werden. Irgendwo reizt es mich den Menschen zu helfen, die Psyche zu verstehen.


    Ich währe über neue comments sehr froh!


    Grüße,
    mark

    Wenn man kämpft,kann man verlieren.
    Doch wenn man es nicht mal versucht,hatt man schon verloren!!!