Hilfe bei Stottern!Ich weiß wie!!!

Kostenlos: 5 Übungen gegen Stottern

Mit unseren erprobten Übungen lernst Du, Dein Stottern zu reduzieren – kostenlos und von zuhause.

Jetzt anmelden und sofortigen Zugang zu den Übungen gegen Stottern erhalten.

  • Hallo liebe Ratsuchende!


    Mein Sohn ,11 Jahre alt ,litt unter massivem Stottern.Er zog sich zurück,verlor die Lebensfreude.
    Kein Logopäde,kein Therapeut konnte helfen.
    Über Empfehlungen erfuhr ich von einem christlichen Heiler.
    Ich war erst skeptisch,ging dann aber mit meinem Sohn dreimal hin.
    Nach 3 Wochen war das Stottern weg!!!
    Mein Sohn lacht wieder,nimmt am Leben teil.Seine schulischen Leistungen haben sich
    schlagartig gebessert.Auch meine Schlafstörungen sind weg....
    Jetzt weiß ich,dass der Himmel die Hände im Spiel hat.
    Der Heiler heißt Schulz,wohnt in Brandenburg.
    Tel.:033205 252389
    Betroffene geht dort hin!


    Eure Elisabeth

  • Interessant.
    Was genau meinst du mit "christlich"?
    Es ist einfach ein Mensch, der an Gott und Jesus glaubt?
    Oder war auch die Behandlung anders? Waren die Übungen anders, als die, die in der Logopädie gemacht wurden?

  • Hallo, ich bin 14 Jahre alt und stottere. Vor ein paar Tagen in der Schule habe ich mit ein paar Klassenkamerade ein Rollenspile vorgetragen. Als ich an der Reihe war, etwas zu sagen, Bekam ich kein einzelnes Wort heraus, als ich meinen Text zu der Klasse sagen wollte. Zu den anderen Rollenspiel-Kindern neben mir konnte ich aber was sagen... bei dem allen wurden mir die Knie weich und ich begann stark zu zittern. Ist das Normal? bitte gebt mir schnell eine Antwort (biite hier drunter da mein EMail-Postfach manchmal nicht richtig funktioniert) hier drunter; ich habe in ein paar Wochen ein Referat zu halten und möchte nicht, dass das dort passiert. Das Stottern is etwa seit 1 1/2 Monaten so :/ Aber warum? Bitte versucht mir zu helfen, ich will beim normalen Sprechen zu Lehrern oder Fremden Panik-Attacken bekommen >.<


    Viele Grüße,
    Der-Anonyme


    Sorry falls das das falsche Thema ist.

  • Hallo,


    Du bist 14 und stotterst erst seit 6 Wochen. Das ist ungewöhnlich. Wie äußert sich Dein Stottern? Hast Du wenn Du etwas sagen möchtest keine klare Vorstellung dessen, was Du mitteilen möchtest und beginnst dann zu stammeln oder spürst Du Blockaden, so dass Dein Atem stehen bleibt?


    Vielleicht kann ich Dir ein paar Tipps geben, dazu müsste ich aber genauer wissen, was bei Dir passiert.


    Liebe Grüße,


    Hans

  • Aaalso mit 10 Jahren stotterte ich ungefähr 10 Monate lang, aber nur ein kleines bisschen, sodass man es fast gar nicht gemerkt hat. Und das jetztige Storrern sieht so aus: Z.B. fragt der Lehrer die Klasse was, und wenn ich die Antwort sagen will und des Satz im Kopf schon vor formuliert habe bringe ich die ersten paar Sekunden so ziemlich gar nichts raus, aber wenn ich das erste Wort geschafft habe dann läuft alles ganz flüssig.


    Bei dem Rollenspiel VOR der Klasse war es eher so, dass ich auch wusste was ich sagen wollte und wusste wann ich dran kam aber ich bekam nicht mal den ersten Buchstaben heraus und bekam denke ich einen kleinen Panikanfall. Bzw. Meine Beine dienten wie wild zu schlottern an und meine Hände und der Rest des Körpers zitterte sehr :( wie gesagt, das erste Wort is das, bei dem ich hängen bleibe. Die Leute, die ich kenne, sagen, ich solle langsamer reden, aber das scheint nicht viel zu helfen...


    Viele Grüsse


    Jonas

  • Hallo,


    ich glaub net dass des ein Stottern isch, sondern eher eine sehr große Nervosität, angst einfach vor der Klasse etwas zu sagen...


    Weil ich denke. WENN Du Stottern würdes, würden dann auch die restlichen Worter (oder wenigstens ein paar) etwas hängen bleiben.
    Aber wenn du sagst dass alles klappt nach dem ersten Wort, ja dann!


    Ich kenne viele Leute die nicht Stottern, die aber DEUTLICH mehr schiss haben etwas vorzutragen als ich!
    Die Leut bekommen öfters fast kein normaler Satz raus oder fangen an zu nuscheln so das man fast nichts mehr versteht! """Die eigentlich sonst NICHT Stottern"""


    So denke ich halt jetzt!


    Wenn Du öfters etwas vorträgst, dann müsste die Nervosität eigentlich auch sinken, und dann müsste es auch besser klappen!