Moderation vs. Zensur

Kostenlos: 5 Übungen gegen Stottern

Mit unseren erprobten Übungen lernst Du, Dein Stottern zu reduzieren – kostenlos und von zuhause.

Jetzt anmelden und sofortigen Zugang zu den Übungen gegen Stottern erhalten.

  • Hallo, Björn,


    kaum bin ich da, geht es schon los. :D Das Stichwort "Moderation" ist ein gutes. Ich habe mit so etwas auch Bauchschmerzen: wo fängt es an, wo hört es auf?


    Verständlich ist sicherlich, dass ständig wiederholte Aufforderungen zur Kontaktaufnahme irgendwann einfach nervig sind. Für Matze, der den Moderatorenstatus schon lange Zeit inne hat, war das wohl zu viel des Guten. Und weil Matze sich die Jahre über immer wieder engagiert hat, fühle ich mich ihm gegenüber zur Loyalität verpflichtet.


    Ich denke aber auch so wie Du, dass allgemein gültige Regeln dazu aufgestellt werden müssten. Nur, ich bin mittlerweile mit dem Ganzen ziemlich überfordert und kann mich darum einfach nicht kümmern. Es wäre toll, wenn sich aus dem Kreis der Nutzer dieses Forum eine Arbeitsgruppe bildete, die die Sache in die Hand nimmt. Eben wegen genau der Frage, die Du gestellt hast.


    So, jetzt muss ich mich um die Seminarorganisation kümmern. Nach nur vier Stunden Schlaf - heute morgen von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr - ist das eine echte Überwindung. So geht es mir schon seit Monaten und ein Ende ist nicht in Sicht. Ich hoffe, ich überlebe diese Phase, ohne ernsthaften Schaden zu nehmen. Manchmal glaube ich selbst nicht, was alles so passiert. Aber wenn es brennt, muss die Feuerwehr ausrücken - zur Not auch die Freiwillige.


    Also, lieber Björn, wenn Du helfen möchtest, dann nimm es in die Hand. Diskutiere, schlichte, verwerfe, koordiniere, das wäre für alle gut, nicht nur für einen völlig übermüdeten Hans, der vielleicht noch gebraucht wird, um anderen zu helfen.


    Liebe Grüße


    Hans :D

  • Die Diskussion ist eröffnet. Das Thema ist längs überfällig, es muss schon seit langem Klarheit geschaffen und darüber gesprochen werden.
    Wichtig ist mir, nicht beleidigend und nicht (ab)-wertend über Forums- Mitglieder zu urteilen.
    Respekt und Achtung ist mir im Forum wichtig.
    Auch der größte Schwachsinn hat seine Berechtigung und es gibt immer mindestens zwei Meinungen.

  • Wieso denn gleich so Aggro?


    ich schließe mich der Meinung von Mr. Mojo und Christoph an. Mir ist auch aufgefallen das hier sehr schnell beiträge von Dir gelöscht werden was nicht hätte sein müssen.
    Sprich doch demnächst mit Hans ab ob ein Beitrag gelöscht werden soll oder nicht. Wir Otto normal Mitglieder können nix dafür wenn der "Moderator" einen schlechten Tag hat und alles ein wenig zu eng oder "unlocker" sieht


    Lass chris doch "Baggern" , ich denke mal das unsere Frauenwelt hier im Forum keinen Aufpasser braucht.
    Chris wenn dir ein Bagger nich reicht, du kannst meinen haben , ich brauch ihn nicht mehr :D


    Meinungsfreiheit ich komme


    Meditieren macht locker


    so ich geh jetzt Pennörn

    Im Baumarkt gibt es keine Blockwurst, keine Blockschokolade und erst recht keine Majonaise :D :D :D

    Einmal editiert, zuletzt von Ronny ()

  • Hier die Wikipedia Definition von Zensur:
    Zensur (censura) ist ein politisches Verfahren, um durch Massenmedien oder im persönlichen Informationsverkehr (etwa per Briefpost) vermittelte Inhalte zu kontrollieren, unerwünschte beziehungsweise Gesetzen zuwiderlaufende Inhalte zu unterdrücken und auf diese Weise dafür zu sorgen, dass nur erwünschte Inhalte veröffentlicht oder ausgetauscht werden.
    ------------------------------------------------------------------------



    Das Löschen von Werbe-Spams ist eine Sache, das direkte Eingreifen in gepostete Artikel von Usern, die sich beim Verfassen der Zeilen, mit welcher Intention auch immer, etwas gedacht haben, eine andere. Ich kann die Argumente, die für das Löschen von Beiträgen oder Teilen von Beiträgen sprechen, bedingt nachvollziehen. Trotzdem halte ich diese Vorgehensweise für höchst bedenklich.


    Um das Beispiel „anbaggern im Forum“ aufzugreifen:


    Wie oft darf ich im Forum jemanden dazu auffordern mir persönlich eine Mail zu schreiben, bevor aus Recht Unrecht wird? Wer hat das Recht das zu entscheiden? Kann man das überhaupt entscheiden?


    Ich lese in den Threads des Öfteren Beiträge, die mit dem eigentlichen Thema nichts mehr zu tun haben. Weil wir alle abschweifen. Der eine mehr, der andere weniger. Hey Leute, das ist das Leben. Wenn man es genau nimmt sind dann auch diese Beiträge unsachlich und müssten gelöscht werden.


    Viele Grüße
    Björn

  • Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, mich diesmal hier rauszuhalten. Aber so ein, zwei Gedanken kommen mir schon zu Deinem letzten Post, Matze.


    Einerseits finde ich, dass der Vergleich mit Deiner beruflichen Identität etwas hinkt. Ist ein Moderator eine Führungskraft? Eine Führungskraft ist so weit ich weiß seinen Mitarbeitern gegenüber "weisungsbefugt". Bist Du mir gegenüber "weisungsbefugt", Matze? Ich denke nicht, dass das so ist. Aber alleine die Vorstellung lässt mich persönlich schon die mentalen Boxhandschuhe anziehen - nicht wegen Dir, sondern weil meine Persönlichkeitsstruktur ganz allgemein mit Autoritäten nicht zurecht kommt und ich in diesem Forum keine Lust auf Hierarchien habe.


    Zweitens finde ich es bullshit zu behaupten, man dürfe Moderatoren nicht öffentlich kritisieren. Hä? Natürlich darf ich das. In der kurzen Zeit, in der ich es als Angestellter ausgehalten habe, habe ich auch meinen Führungskräften gegenüber nie ein Blatt vor den Mund genommen, auch wenn andere Leute in der Nähe waren. Und was meinst Du, wie mir als Berater oft die Fetzen um die Ohren fliegen, weil die Leute sich gegen meine therapeutischen Impulse wehren? Was meinst Du, wie die gucken würden, wenn ich denen sagen würde, sie dürften mich öffentlich nicht kritisieren?


    Außerdem habe ich das auch nicht so gelesen, dass Hans Dich persönlich zur Diskussion frei gegeben hat - sondern nur die Entscheidung, inwiefern Beiträge "zensiert" werden sollten oder nicht. Die hat ja gar nicht direkt etwas mit Dir zu tun.


    Trotzdem verstehe ich Dein Angepisstsein.
    Erstens ist der Mensch an sich ja nicht ganz so froh, wenn er eine Kritik entgegen gebracht bekommt.
    Zweitens lesen sich die Beiträge hier für mich durchaus so, dass es nicht nur um eine sachliche Kritik geht, sondern dass da auch etwas auf der Beziehungsebene mitschwingt. Da ich ewig nicht im Training war, kenne ich die persönliche Konstellation nicht mehr - aber es fühlt sich schon auch ein bisschen nach "HIDEDS" an. (Das ist ein psychologisches Spiel und bedeutet "Hab ich Dich endlich, Du Schweinehund").


    Ich habe hier im Forum auch schon eine Menge psychologische Spiele gespielt. Und überhaupt im Leben viel zu viele. Deswegen nehme ich sowas auch schnell wahr.


    Berne, Eric: Spiele der Erwachsenen


    LG
    Björn

  • Hallo Matze,


    ich habe hier schon länger keinen Beitrag mehr von Franz Josef Neffe gelesen. Das ist wahr. Durch die Tatsache, dass dieser User von dir komplett geblockt wird, lieferst du mir als Kritiker der genannten Vorgehensweise eine Vorlage, wie sie besser nicht sein könnte. Man kann von den Beiträgen von Franz Josef Neffe halten was man will, ich selbst habe sie oft nicht nachvollziehen oder verstehen können, aber das geht überhaupt nicht. Du schreibst, dass Franz Josef Neffe in 25 anderen Foren unterwegs ist. Ohne das jetzt nachzuprüfen, glaube ich das einfach mal. 25 andere Foren, in denen sich Franz Josef Neffe frei äußern darf. In unserem nicht!! Ich bitte mal darüber nachzudenken, was das für uns und unser Forum bedeutet.
    Ich kann an dieser Zensur nichts Positives erkennen. Hier will jemand was sagen, und er kann nicht (das kommt mir als Stotterer irgendwie bekannt vor)


    Und an diesem Punkt, lieber Matze, muss ich dir sehr wohl mit Meinungsfreiheit kommen.



    Dass mein letzter Beitrag aus dem Juli 2008 ist kann gut sein. Na und? Es ist mein gutes Recht meine Meinung zu sagen – oder eben auch nicht. Das aktuelle Thema hat für mich eine gewisse Brisanz und das veranlasst mich zu schreiben.
    Der Vorwurf hier draufhauen zu wollen entbehrt schlichtweg jeder Grundlage



    Gruß


    Björn

  • Überlegt euch doch mal, was für ein Bild solche Sandkastenzankereien Betroffenen liefern, die auf der Suche nach Rat und Hilfe dieses Forum aufrufen und im aktuellsten Thread eine Diskussion über Meinungsfreiheit, Führungskräfte und Zensur vorgesetzt bekommen. Ein Stotterer-Forum hat, jedenfalls in meinen Augen, die Pflicht, über den Dingen zu stehen und sich auf das wirklich Wichtige, seinen Daseinszweck, zu fokussieren.


    Natürlich ist es atemberaubend nervend, wenn ein augenschenlich Pubertierender uralte Threads rauskramt und gezielt weibliche User primitivst anbaggert. Aber dann sollte man versuchen, ihm per PN deutlich zu machen, dass er das zu unterlassen hat. Sollte dies nicht fruchten, kann man ja dann mit dem Forumbetreiber über weitere Maßnahmen nachdenken. Aber öffentlich sollte man solche Querelen nicht austragen.

  • Bruce,


    ich finde du hast nicht ganz unrecht. Vielleicht sollten wir diese Diskussion in einem anderen, geeigneteren Thread in diesem Forum weiterführen.
    Allerdings sehe ich eine ernsthafte Diskussion über Meinungsfreiheit, und Zensur in keiner Weise als Sandkastenzankerei.

  • Und noch einer der sein Senf dazu geben will!


    Matze, du hast sicherlich ein wenig überreagiert, da ich dich persönlich kenne weiß ich aber das , das sonst nicht deine Art ist. (ich erinnere an den Satz: "wer ohne Sünde werfe den ersten Stein...")


    Natürlich ist es mir auch aufgefallen das Chris hier gerne mit seiner mail ad. auf Beiträge von Damen antwortet, aber kennen wir als Männliche Stotterer nicht selbst alle, das Problem Frauen kennen zu lernen?!


    Die einzige frage die sich für mich im alldem stellt, ist sollte es in Forum Beiträgen erlaubt sein mail Ad, links und sonstiges zu Posten?
    (das betreffe übrigen mich selbst auch, da ich in ein/zwei Beiträgen hier mail und Tel. stehen habe)



    Mein Vorschlag: Bei persönlichen Interesse der Kontaktaufnahme, auf eigenes Profil verweisen, wo dann natürlich mail und sonstiges stehen darf.
    Was haltet ihr davon?



    Ein Wort zu alldem anderen was geschrieben worden ist.....das hat in mir ein sehr unangenehmes Gefühl hervor gerufen, und das sollte unser Forum denke ich in keinem Leser erzeugen!
    Es trägt auch nicht dazu bei eine Konsens zu finden.


    Wenn einige von euch hier persönliche Abneigungen und Feindseligkeiten austragen wollen, habt ihr ja dann auch die Möglichkeit "persönlich" denjenigen an zu schreiben....


    Ich möchte solche spitzfindigen und fiesen versuche das forum als "eigenes Feld" des Ego Trips ausleben, hier nicht mehr Lesen!


    Lg André

  • Eine öffentliche Diskussion über dieses Thema ist von enormer Bedeutung.
    Eine Diskussion ist ein Gespräch in dem über bestimmte Themen gesprochen (diskutiert) wird, wobei jede Seite ihre Argumente vorträgt. Als solche ist sie Teil zwischenmenschlicher Kommunikation.
    Gewisse Wörter lösen bei mir Abwehr und Wut aus wenn sie direkt an mich adressiert werden würden:
    "bullshit - angepisst sein - primitiv anbaggern"
    Mit Abwehr wird eine Diskussion für mich oberflächig.
    Ich bin in diesem Forum um zwischenmenschlich zu kommunizieren.

    Popeln ist nicht der richtige Weg in sich zu gehen.
    Spreche langsam, aber denke schnell.

    Einmal editiert, zuletzt von Christoph ()