Nun bin ich auch da.

Kostenlos: 5 Übungen gegen Stottern

Mit unseren erprobten Übungen lernst Du, Dein Stottern zu reduzieren – kostenlos und von zuhause.

Jetzt anmelden und sofortigen Zugang zu den Übungen gegen Stottern erhalten.

  • Hallo Jungs und Mädels falls vorhanden :)


    Nach Langem Hin und Her ob ich mich euch anschliesen soll und meine probleme und erfahrungen teilen soll habe ich mich entschlossen mich hier anzumelden.



    Mein Name ist Alexander Rand komme aus heidelberg und bin 21.


    Ich hoffe es stört euch nicht wenn ich ohne großbuchstaben schreibe ich habe nach 13 stunden am Computer einfach nicht die lust mich noch auf das groß und klein zu konzentrieren:)



    Also durchgestanden habe ich 6 Logopädische Therapien sowieso 1 Intensiv bei der KST oder wie ich es nenne kkt (kasssler Kasperle theather) mehr dazu später.


    Momentan bin ich einfach am ende da mein stottern so schlimm geworden ist das ich für einen einfachen satz für den ein normalo 5 sek brauch ungelogen min. 90 sek brauche (zeit wurde gestopt).


    Da ich mich damit einfach nicht abfinden will und gerne Beruflich mein Hobby zum hauptberuf machen will.
    Strebe ich jetzt an bis August 2008 eine neue intesiv therapie zu absolvieren und diese so hart durch zu ziehen das ich nur noch flüsstig sprechen kann:).


    Bei Der Kst (kasseler stotter therapie) war ich leider nicht strak genug bzw willens genug um diese neuerlernte sprachweiße (weicherstimm ansatz) konsiquent (schreibt man das so?) durch zuziehen.


    Für mich stehen eig. nur noch 2 therapien zu auswahl
    Greifenhofer und Delphin von Sabine schütz.


    Beide bekannt durch Sterntv.


    Ich suche hier in dem Forum neben bekanntschaft natürlich auch Infos von "Klienten" der beiden Kurse sowie eventuell noch andere Kurse die erfolg versprechen.






    Falls sich jemand mit mir Telefonisch unterhalten möchte ( stotternd oder nicht egal hab ne FLatrate :) ) Kurz ne PN und ich Rufe an bzw geb meine Telenummer weiter.







    Vielen dank fürs zulesen und wie immer gilt:


    Alle schreibfehler sind gewollt und zählen tragen dazu bei das der lesende ausmerksam bleibt ;)


    Alexander

  • Hallo,


    ich weiss nicht, ob ein Boulevard-Magazin eine Ernst zu nehmende Quelle für die Auswahl deiner Therapieform ist? Im Fernsehen sind nicht die talentiertesten Menschen zu sehen, sondern die telegensten. Ich könnte dir jetzt genau aufschlüsseln, warum Greifenhofer dort gerne gezeigt wird, , aber als mündig-kritischen Mediennutzer darfst du dir selber deine Meinung bilden.


    Ich kann dir 3 Therapierichtungen empfehlen, über die es sich nachzudenken lohnt.


    1. Training für Stotterer ("Sprech- und Sozialtraining") - habe ich selber besucht. Also, mein Sprechen hats dramatisch verbessert, und von vielen Anderen habe ich dies auch gesehen. www.stott.de


    2. Ropana - Methode. Methode des Roland Pauli. www.ropana.de


    3. Ole Bruns in Hamburg ist auch einer, den ich jedem Greifenhofer vorziehen würde. www.swt-hamburg.de



    Bei 1. Kannst du übrigens mal einen Testtag vorbeikommen, ich gaube, bei 3. auch ?


    Gruss, Matthias

  • Lieber Justalexx!


    Was Du schreibst und wie Du schreibst, habe ich den Eindruck, dass Du und das Stotterertraining/das Stotterertraining und Du gut "zueinanderpassen" könnten.
    Gerade, wenn Du so fest entschlossen bist, etwas ändern zu wollen, kannst Du mit der Konsequenz, die Du dann wahrscheinlich aufbringst, mit den Elementen des St-Trainings (der Atemtechnik ...) viel erreichen!


    Lies doch hier im Forum vor allem auch mal die Beiträge von giandavide und sieh Dir bei www.stop-stottern.de die Videos von Jan an. Oder schick' ihm (giandavide) für einen Erfahrungsaustausch eine PN. Soweit ich weiss/ich hier nichts falsch zusammenbringe, kommt ihr aus der gleichen Gegend.
    Ich selber hab' Jan zu der Zeit, als er stotterte noch nicht gekannt. Ich kenne ihn erst seit den letzten Trainingsseminaren - und da komplett ohne Stottern.


    Ein lieber Gruß


    Sprotte

  • Hallo


    Und schon mal Danke das ihr mir geantwortet habt.


    Ich muss eines erhlich gesagt dazu sagen das ich nicht wusste das das forum hier nicht "unabhänig" ist weil ich mich einfach nicht gut genug eingelesen habe.
    ich bin von Berufswegen sehr kritisch gegenüber "Abhängigen" Foren bzw produkten.


    Aber ich muss eingestehen das ich mich über die Art des "stop Stottern" oder was auch immer da da zugehört nicht schlau gemacht habt.
    Werde ich jetzt aber auf jedenfall nachholen. Alles was ich gelesen habe ist das das seminar wohl über ein jahr oder so geht und ich mir das Finanziell und Seelisch nicht leisten kann.


    Ich lasse mich gerne belehren bzw werde mich selbst schlau machen.


    Grüße im Vorraus


    Alexander


    *edit*
    Okay hab mir jetzt mal einige sachen durchgelesen usw. Klingen tut es ganz gut.. Ich denke ich werde da mal morgen oder die tage anrufen und die leute mit Fragen löchern. Und dann entscheiden was ich machen werde.


    Die Vids. Sind ja mal heftig und ich dachte immer ich würde stark Stottern

  • Hallo Alex,


    darf ich da mal ein paar Gedanken korrigieren? Zum Thema leisten können: Bei den meisten Anbieter bezahlst in eine einmalige Sache - also z.B. ein einmaliges 2-wöchentliches Training. Die Grundbehauptung ist: Nach diesem Trainign bist du flüssig und wenn du einen Rückfall hast, dann hast du halt nicht genug getan. Bei Stop-Stottern bekommst du für einmailigen, ungefähr vergleichbaren Betrag die Möglichkeit, immer wieder an den Trainings und Wochenenden teilzunehmen. Dahinter steckt das Wissen, dass nahezu alle Stotternde Rückfälle erleiden und diese ein Teil der Heilung sind. Die Behauptung, dich einmalig "heilen" zu können ist Scharlatanerie.


    Dieses Forum gehört wohl zur Webseite stott.de / stop-stottern.de . Aber hier sind auch viele registriert, die woanders eine Therapie machen. Ich habe ich dir mehrere Adressen genannt, weil ich anerkenne und respektiere, dass auch andere Programme ihre Qualitäten haben. Aber wir sind kritisch und versuchen, wenigstens innerhalb der Auswahl die Spreu vom Weizen zu trennen. Zumal es nicht DIE Therapie gibt. Jeder Mensch muss SEINEN Weg kennen.


    Für mich persönlich ist ganz besonders wichtig die Beziehung zum Trainer / Therapeuten / Leiters. Ich persönlich habe das Kriterium, dass derjenige selber gestottert haben muss. Kann ein Mensch, der selber nicht gestottert hat, mich wirklich in meinem Herzen verstehen? Ich denke schon, wenn es sich um ausgesprochen sensible und einfühlsame Personen handelt. Nur sind diese selten gesehen.


    Hans Liebelt vom Stotterer-Training hat früher so massiv gestottert, dass er sich selber die Zunge blutig gebissen hat. Roland Pauli hat bei einer Videodokumentation seines stotterns so stark gestottert, dass die Aufnahme abgebrochen werden musste. Bei Ole Bruns hat auch stark gestottert.


    Eigentlich kann ich sagen, dass die Erfahrung "tatsächlich verstanden zu werden" zu den einschneidensten und positivsten meines Lebens gehört hat.


    Was ich auch immer wieder erzähle ist mein erstes Aufeinandertreffen im Stotterertraining: Hans Liebelt: "Wir werden alle in 5 Tagen deutlich besser sprechen können als Heute...". Meine Antwort. "Tu mir einen Gefallen ,aber versprich mir nichts, was du sowieso nicht halten kannst" - Jaja, ich habs ihm nicht leicht gemacht :-)



    Also, tu mir den gefallen: Bleib so kritisch, wie du bist. Denn kritisch sein heisst, zu prüfen. Und wenn die Leute prüfen, dann wird sich die wahre Qualität eher durchsetzen.


    Gruss, Matze

  • Hallo Matze


    Ich muss dir voll und ganz recht geben.
    Meine Vorrausetzung ist auch das die leute die versuchen mich zu Therapieren Stottern bzw gestotterthaben. Natürlich geht das nicht immer. Das war z.b. ein kriterium Für die KST. Alexander von "was weiß ich was " (vergessen) hat ja auch sehr strak gestottert.


    Das ist wäre warscheinlich ein grund warum die von mir eig. ausgesuchten therapien letztendlich ind er schluß "durchleuchtung" durch gefallen wären.


    Ob das gleich heißt das ich zu Stotter-traning geh weiß ich noch nicht.


    Allerdings was ich noch nicht verstanden habe. Ich zahle knapp 2000 Euro ohne unterkunft für wie viel Sitzungen bzw zusammenkünfte ?!


    Das stottern nicht Heilbar, dessen bin ich mit leider bewust. Ich weiß allerdings das man es im Zaum halten kann bzw sogar unterdrücken kann wenn man die richtige
    Technik anwendet. Leider war das bei der kst in meinem fall nicht die richtige Technik bzw ich war damals nicht willensgenug.


    Ich werde auf jeden fall ein probetraning bei St machen soviel steht fest.


    Eben falls ist die bezihung zum Therpeuten für mich wichtig. Wieder mit ein grund warum ich bei der kst nicht klar kam. Der Versuch leute zu Zwingen mit der noch nicht mal richtig erlernten Technik zusprechen löste in mir direkt das gegenteil aus. Dazu kam natürlich auch noch die Drohung ich müsse alles selbst zahlen wenn ich abbreche..


    Ich will hier niemand schlecht machen du hast vollkommen recht jeder muss seinen weg finden




    *offtopic*
    Ich wünschte jeder würde in allen dingen im Leben so kritisch sein wie ich. dann hätte ich weniger arbeit ;)


    Gruß
    Alex