Jahrelanges Stotterproblem

Kostenlos: 5 Übungen gegen Stottern

Mit unseren erprobten Übungen lernst Du, Dein Stottern zu reduzieren – kostenlos und von zuhause.

Jetzt anmelden und sofortigen Zugang zu den Übungen gegen Stottern erhalten.

  • Hallo Leute :)


    mal gut sowas hier zu finden ... hatte vorher nie wirklich nachgeschaut ^^ doch jetzt bin auch ich hier mal drauf :p
    Ich stotter schon seit ich 5 Jahre alt bin. Nicht zu wenig - aber auch nicht grad zuviel. Meistens kommt es grade dann wenn es am ungünstigsten ist : Es kommt mit Nervosität aber ich merk dann in diesem Augenblick auch das mein ganzer Körper total erstarrt und ich auch noch schlecht Luft bekomme wenn ich bei Wörtern immer am Anfang stotter ... Jetzt als Student ist es schon erstmal ganz gut das man nicht ins Arbeitsleben integriert ist, da dies in der Vergangenheit viele Probleme verursacht hat. Ich hab mich hier nun drauf angemeldet um zu erfahren, wie ich vorgehen sollte wenn ich Stottern versuchen will zu beseitigen, da ich in Zukunft gerne als Werkstudent arbeiten möchte und die Angst loslassen will wenn man mal ans Telefon geht oder ein Meeting halten muss ...


    Die Seite bietet wirklich viele Information ^^
    Wo sollte ich genau anfangen mich einzulesen?
    Kann ich es erreichen Stottern zu besiegen ohne eine Therapie vorort zu machen?


    Danke euch schonmal im voraus ;) !


    Grüße aus NRW

  • Hallo Fiesta,


    Ich bin auch schon seit geraumer Zeit hier und war eigentlich immer überzeugt,dass Stottern auf dem heutigen Stand,heilbar ist.
    Mittlerweile bin ich anderer Meinung,man kann es nur durch Therapie verbessern oder vllt besser,man muss sein Stottern annehmen und selbst daran arbeiten.


    Es gibt eine Chance und die ist der Selbstheilungsprozess.
    Das tritt meistens in der Pubertät auf,weil sich da noch einiges im Hirn umstrukturiert.
    Es kann auch später noch auftreten.


    Es gibt viele die studiert haben um der Arbeitswelt aus dem Weg zu gehen,jetzt reichen sie mit Studium mit 30J. ihre EU-Rente ein,da sie nicht mal einen Aushilfjob bekommen oder annehmen können!




    mfg

  • Verstehe ich das Richtig das ihr wegen des Stotterns keinen Job kriegt?
    Echt krass...


    Ein Tipp wie du Angst vorm Telefonieren wegkriegst - ruf bei irgendeinem call center an und frag irgendetwas.
    Und Stottere absichtlich ganz heftig allso auch bei Wörtern die normal gehn dann siest du selber das die Angst davor viel schlimmer ist als das Stottern hat bei mir geholfen.


    Beobachte dein Stottern einfach bin 17 und Stottere seit 3 Jahren (od 5 weiß nichtmehr so genau) - suche auch nach einer Möglichkeit dies verschwinden lässt ohne Therapien. Es ist einfach wirklich die Angst weil mit Leuten die ich nicht kenne gehts gleich viel einfacher als bei Leuten die bereits wissen das man Stottert.


    Was ich bis heute nicht vertehe ist das ich nach 1-2 Bier fast Stotter frei bin Oo - Evtl hat da mal wer ne Antwort.


    Mfg

  • Hallo Fiesta !


    Meine Erfahrungen mit Stottern sind diese:
    Ein Beispiel:
    Sicherlich kannst Du den Weg zum Gipfel des Mount Everest ganz alleine finden, aber es gibt erfahrene Bergführer die dir den Weg zeigen können.
    Sie werden dich nicht den Berg rauftragen, laufen musst du die Strecke ganz allein.


    Aufs Stottern bezogen heisst das:
    Du gehtst den Weg zum flüssigen sprechen allein (und nur für Dich).
    Aber es gibt erfahrene Menschen die den Weg schon einmal gegangen sind und dir die Richtung zeigen können.


    Viele Grüssse von
    Chris

  • Hallo Chrissi,



    das mit dem Alkohol und Flüssigersprechen ist bekannt.
    Das geht vielen so,bei mir ist es dasselbe.


    Woran es liegt weiß ich nicht,ich tippe mal,dass die Hemmungen sinken.


    Es gibt viele die Stotterer nicht einstellen,siehe Polizei,nur ein Beispiel.


    Es gibt auch einige die in Behindertenwerkstätten arbeiten müssen,da sie sonst nix kriegen.:(


    Kein Scherz,das ist die Realität.


    Außerdem bist du erst 17,ich weiß nicht wie dein Stottergrad ist,aber der muss nicht gleich bleiben,das sehe ich an mir.
    Dann werde älter,hab deine Höhen und Tiefen und gewinne an Lebensweisheit.
    Manchmal können die Eindrücke recht deprimierend sein und man wird mitunter noch psychisch krank und greift zu Medis oder anderen Sachen.


    In deinem Alter hab ich auch noch anders gedacht.


    mfg

  • danke euch schonmal für eure Antworten ... ich habe das schon desöfteren gehört das stottern nicht unbedingt heilbar ist man es aber bis zu einem flüssigen Zustand verbessern kann. Es hat sich bei mir die Jahre schon einwenig gebessert nachdem ich versucht habe ruhiger zu werden und mit Sport angefangen hab. Jedoch will ich dies aufjedenfall noch mit Beruhigungstechniken und einem Sprachtherapeuten abrunden damit ich Techniken erlerne die ich für mich immer wieder anwenden kann.


    Hat jemand Erfahrung in NRW in einer bekannten Stelle? Ich hab wirklich Angst vor Scharlatanen was das angeht und würde auch etwas weiter fahren ...


    danke euch nochmals ;)

  • ich werde mir das mal anschauen, danke ... gibt es hier auch jemanden im Forum der das Stotterproblem meist am Anfang eines Satzes oder Wortes hat? Das ist das aller schlimmste bei mir ... wenn ich diese Hürde einmal überwinde, läufts ziemlich flüssig aber einmal das Wort am Anfang ... seien es Vokale oder Konsonanten. Dort liegt das meiste Problem.


    Kennt einer einen Thread dazu? Ich habe bisher leider nichts gefunden

  • Ja meistens ist es der Anfang ;-)


    Ich hab es manchmal auch beim 2 Wort aber da ists einfacher zum verstecken (nachdenken was man sagen wollte usw^^)
    Was mich interessieren würde hast du ein Starkes oder Schwaches Selbstvertrauen?


    Ja mein Stottergrad ist grade bei Leuten die ich kenn extrem und bei neuen Leuten teilweise garnicht verhanden d.h ein Vorstellungsgespräch würde für mich kein Problem darstellen - ja klar man muss sich einschränken usw.


    Habe auch so ein Phasing - In der Früh garnicht Mittag stark Abend mittel zB


    PS: Glaube nicht das der Sprachdings viel Sinn macht..

  • schon etwas merkwürdig das es bei mir genau so ist! Wenn ich Leute neu kennenlerne / oder Vorstellungsgespräche habe, stotter ich wirklich sowas von gering das es garnicht auffällt... und Leute die ich lange kenne, bei denen rappelts dann bei mir wieder fast dauerhaft ...


    Selbstvertrauen ist bei mir nicht grad allzuhoch um ehrlich zu sein ... ^^


    bin aber verwundert das dies auch auf dich zutrifft das du bei Menschen die du neu kennenlernst weniger / oder garnicht stotterst!

  • Ja es ist echt komisch darum glaube ich auch noch an eine Heilung ^^


    Bis vor 2 Monaten hab ich eigentlich auch nie übers Stottern nachgedacht weils mir sowas von egal war (sicher nervig)


    Aber es wäre doch ganz schön wieder normal zu reden ^^

  • Ich behaupte einfach mal, stottern ist heilbar. Ich bin davon überzeugt. Die wisssenschaftlichen Gründe spare ich dazu mal.


    Aber,


    - das Gehirn ist Plastisch bis zum Tode. Das bedeutet, man kann alle Zellen umprogrammieren und neu verbinden
    - viele Kinder stottern und verlieren es später
    - bei sehr tiefen Entspannungen (Meditation etc) ist man stotterfrei (zumindest ich)
    - bei unbekannten Personen stottert man weniger als bei Bekannten (bei mir ist es zumindest so)


    --> es ist alles ein Problem der Matrix, der sozialen Programmierung. Der Programmierung des eigenen Gehirns. Alles Verbunden mit Emotionen, Erinnerungen und Gefühlen. Darum ist es so schwer, sich von diesem Problem zu lösen.


    Als Einstieg in die Thematik würde ich Envolve your brain von Dr. Joe Dispenza empfehlen. Der Mann hat sich selber geheilt und müsste eigentlich im Rollstuhl sitzen. Unser Gehirn ist zu so viel mehr fähig, wir müssen aber erst dies erkennen und aus unserer eigenen Ich-Welt austreten und uns nüchtern selbst betrachten. Möge Gott mit euch sein.

  • Naja ich bezweifel hier mal diese Aussage das man das Gehirn umprogrammieren kann - bisschen verändern sicher.
    Das Gehirn ist doch kein Computer wo ich Sachen löschen kann und neuinstallieren oder wie du das meinst (sollte es doch stimmen lasse ich mich gerne belehren ist halt nur meine These)


    Das Stottern nur im Kopf stattfindet glaub ich dir - weil wieso kann ich dann alleine frei sprechen?


    Btw hab heut bisschen Singstar gespielt - kein einziger Block obwohl wir zu 9 waren.
    Es hilft irgendwie auch mal komplett stotterfrei zu singen.


    (Gibt es eigentlich auch Gründe warum man bei bestimmten Buchstaben (bei mir extrem bei R,B,N) Stottert würde mich interessieren.


    Mfg

  • Schade das du an altem Wissen festhängst. Ich habe dir ein Buch dazu empfohlen. Dazu gibt es noch haufenweise andere Materialien. Dazu musst du nur googeln. Es ist dein Leben, deine Entscheidung.


    Trotzdem viel Erfolg.