Beiträge von Aaron14

Kostenlos: 5 Übungen gegen Stottern

Mit unseren erprobten Übungen lernst Du, Dein Stottern zu reduzieren – kostenlos und von zuhause.

Jetzt anmelden und sofortigen Zugang zu den Übungen gegen Stottern erhalten.

    Hallo M.J


    ich kann dich ja verstehen, nur leider stimmt das was du da über Greifenhofer schreibst nicht im geringsten mit dem überein was ich erlebt habe bzw viele andere mit denen ich bis heute noch in Kontakt stehe.
    Insbesondere nicht dass er unprofessionell sein soll. Ich denke einfach dass du durch so Äußerungen viele Leute davon abhälst den Schritt zu ihm zu wagen.
    Denn ich habe Herrn Greifenhofer als äußerst sympathischen Menschen kennengelernt der durch sein Handeln sehr professionell auf mich wirkt. Er wusste was in mir vorgeht und wie es sich entwickeln wird. Was er vorher gesagt hat ist insgesamt eingetroffen. Auch das negative.
    Jedoch konnte man es durch seine Hilfe schaffen nicht mehr zu stottern. Jedoch muss man es eben ernst nehmen aber gut.....
    Das alles lässt ihn auf mich als sehr professionell und vor allem erfahren wirken. Er weiß was er sagt und alles was er sagt hat Hand und Fuß.
    Erfahrung ist doch insbesondere in diesem Bereich ein unglaublich großer Vorteil welcher kaum jemand vorweisen kann. Was bringt es mit wenn da einer ist der zwar professionell rüber kommt aber mir gar nicht helfen kann...


    Zum Thema Werbung noch eins.
    Wie soll das stottern denn einfach weg sein ohne das man übt. Konsequentes üben ist meiner Meinung nach der Schlüssel zum Erfolg. Ohne über geht es doch nicht.
    Was hast du denn erwartet?
    Ein Rezept was du dir aufschreibt und mit dem dann alles weg ist ohne zu üben. Die hast dir das Stottern doch die letzten Jahrzehnte antrainiert.
    Folglich brauchst du auch wieder Zeit und Übung um es dir wieder abzutrainieren.
    Sorry aber ich kann deine Argumentation einfach gar nicht nachvollziehen.


    Es sieht für mich leider mehr danach aus dass du diese Therapie und insbesondere die Person Greifenhofer schlecht machen möchtest.
    Das ist der falsche Weg.


    P.S ich übe jetzt immer noch. Wenn man dran bleibt wird es nicht zusammenbrechen denn diese Therapie ist nicht wie viele andere auf Vermeidung aufgebaut sondern darauf dass man Stottern nicht mehr zum Thema macht. Denn banal gesagt, wenn man nicht dran denkt stottert man auch nicht.


    Aber nun gut. Ich möchte mich nicht mehr zu diesem Thema äußern und hoffe dass du es auch dabei belässt M.J


    Auch dir noch einen erfolgreichen Werdegang.

    Hallo, auch hier der selbe Artikel und meine gleiche Antwort. Einfach schnell eingefügt...


    Hallo M.J.


    zunächst einmal vor ab. Ich finde es schon ziemlich dreist wie du hier über diese Therapie und seinen Therapeuten herziehst.


    Zunächst
    einmal zu mir. Ich bin schon eine Weile in diesem Forum angemeldet und
    stottere bereits seit ich ein kleiner JUnge bin. Ich habe seit ich
    denken kann Therapien besucht und keine haben irgendwie geholfen. Ich
    habs aufgegeben und nicht mehr an Heilung geglaubt. Doch abfinden konnte
    ich mich mit meinem Stottern nie!
    Letztes Jahr im Sommer, kurz
    nachdem ich mein Studium begonnen habe, war mein Stottern wieder sehr
    schlimm. Ich hatte vor allem Sprechangst und natürlich, was jeder
    Stotterer kennt, Angst sich vorzustellen, sprich seinen eigenen Namen
    sagen usw.
    Ich hatte mich damals auch umgeschaut und bin auf Herrn
    Greifenhofer gestoßen. Seine Präsentation im Internet hat mich
    hinsichtlich des Inhaltes so sehr angesprochen, dass ich direkt im
    Januar 2016 bei ihm ein Seminar gebucht habe. Bei mir war es in Neroth,
    einem kleinen Kaff in der Eifel wo das Ambiente, als auch die
    Therapieräume sehr gut waren. Hypnose wurde immer in einer Salzgrotte
    auf Liegen gemacht.
    Mir hat die Therapie damals sehr viel geholfen,
    ich stottere bis heute nicht. Nur wenn ich mal die Technik vergesse, was
    kaum noch vor kommt, da es in Rutine über gegangen ist.


    Und um eins direkt mal klar zu stellen. ES LIEGT AN DIR!!!
    Ich meine an wem solls denn sonst liegen? Du bist doch der jenige der spricht und der das Problem hat.
    Warum soll es denn auch nach der Therapie funktionieren und etwas später nicht mehr?


    Ich hab die Lösung für dich, weils mir selbst so ergangen ist.


    Lösung: Weil du nicht dran bleibst und die Übungen machst und nicht anwendest was Herr Greifenhofer sagt.
    Ja das was Herr Greifenhofer sagt klingt benal, aber wenn du es macht dann funktioniert es.
    Ich
    hab selbst an mir erlebt was passiert wenn ich es nicht tue und stehe
    immer noch in Kontakt mit Menschen denen es genau so geht. Und die sind
    auch dran geblieben und haben heute kaum noch ein Problem.
    Weill so konsequent an dem gearbeitet haben was sie verbessern wollen. Nämlich sich selbst.


    Auch
    mir hat er geschrieben dass es an mir liegt und so war es auch. Wenn du
    einmal analysierst was du machst wenn du sprichst dann fällt es dir
    auf!
    Selbst ich merke das heute noch und versuche mich zu verbessern.


    Ich
    habe die Atemübung jeden Morgen und jeden Abend gemacht und jeden Tag
    Hypnose egal ob ich Zeit hatte oder nicht. Die ersten Monate jeden Tag
    und solangsam ist es drin. Ich mache die Atemübungen nicht mehr jeden
    Tag und auch die Hypnose nicht mehr. Aber wenn du schon am Anfang nicht
    dran bleibst, sorry, dadn hast du es selbst mit DIR nicht ernst gemeint.


    Ich
    konnte früher nichgt ohne Stottern nicht telefonieren, mich vorstellen,
    mit fremden Menschen reden, direkte Fragen beantworten und immer,
    wirklich immer war diese Sprechangst da die mich selbst fast
    aufgefressen hat.
    Naja seit ich bei Herrn Greifenhofer war bin ich
    davon befreit.. Ich denke nicht mehr nach was ich rede. Und ich muss
    sehr sehr viel mit fremden Menschen reden, das ist men Job. Aber mir
    gefällt es mittlerweile.
    Dass auch ich nicht alles perfekt mache weil ich selbst, aber ich arbeite an mir!


    Deshalb
    kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen, dass das was du da schreibst
    nicht der Wahrheit entspricht. Du suchst die Schuld bei anderen, aber
    hey, keiner ist Schuld an deinem Stottern nur DU selbst!


    Noch zur
    Anmerkung ich habe meinen Aufbaukurs bei Ihm zuhause gemacht, wie du
    auch. Dort gab es aber nur einen Kurs, weil der richtige Standort
    aufgrund Umbauarbeiten nicht nutzbar war.
    Sprich wir müssen uns
    kennen! Da die Gruppen sehr klein sind weiß ich auch wer du bist. Die
    die schon im Laufe der Therapie nicht an sich geglaubt hat! Ich finde es
    sehr schade, dass du durch dein Schreiben hier evtl andere davon
    abhälst den Weg zu Herrn Greifenhofer zu wählen, der einem wirklich
    helfen kann. Wenn man selbst will!


    Ich will jetzt auch nicht
    näher darauf eingehen, jedoch finde ich dein Verhalten nicht fair! Das
    Meiste was du schreibst ist deine subjektive Wahrnehmung, gefüttert mit
    sehr viel Frust.


    KLar meine Wahrnehmung ist auch subjektiv aber
    ich will wenigstens Versuchen auchmal die andere Seite der Therapie dar
    zu stellen.


    Denn auch wenn sie 3000€ gekostet hätte, ich würde sie wieder machen!
    Auch
    wenn man viel Freizeit in der Therapie hat, da muss man das Verdauen
    was man erlebt hat am heutigen Tag, den die Erfolge sind sehr schnell
    sichtbar!


    So jetzt habe ich mehr geschrieben als ich eigentlich wollte....


    Eins noch. Jeder ist seines Glückes Schmied. Wenn man nicht selbst will, kann einem auch nicht geholfen werden.


    in diesem Sinne.... Schönen Abend noch.