Skip to main content

Elisabeths Sohn findet den Spaß am Sprechen wieder

Unser Sohn (10 Jahre alt), begann mit ca. 3 Jahren zu stottern. Anfangs dachten wir, das wäre nur eine Entwicklungsphase, dem war aber leider nicht so. Mit ca. 4 Jahren hatte er seine ersten Logopädie-Sitzungen. In den darauffolgenden 6 Jahren hatten wir auch einige Logopädinnen durch, allerdings ohne Erfolg. Teilweise war das Stottern unseres Sohnes so schlimm, dass wir einigermaßen ratlos und hilflos waren. Nach einiger Recherche im Internet, stießen wir auf die Homepage von Hans Liebelt. In der Hoffnung, das Sprechen unseres Sohnes zu verbessern, buchten wir kurzerhand ein Seminar in Wildberg.

Guter Dinge machten wir uns auf einen 700 km langen Weg von Niederösterreich in den Schwarzwald, und Gott sei Dank hatte unser Sohn eine ganz liebe, tolle und dynamische Gruppe für die Therapiewoche. Der Hans obendrein ein ganz lieber, motivierter und euphorischer Trainer. Wir fühlten uns vom ersten Moment an sehr wohl und einfach gut aufgehoben.

In den ersten beiden Tagen wurde sich intensivst auf das Atmen konzentriert. (Natürlich auch den Rest der Woche!) Aber zu Beginn war es für unseren Sohn eine Umstellung, das Atmen als Solches so intensiv wahrzunehmen. Die Meditationseinheiten waren ebenfalls eine beruhigende und willkommene Abwechslung zum Alltag. Bereits nach 3 Tagen stellten wir fest, dass sich unser Sohn „verändert“ hatte. Er wurde viel selbstsicherer, offener, innerlich viel ruhiger und das Sprechen machte ihm wieder Spaß und kam auch schon viel flüssiger über die Lippen.

Durch die motivierende Art von Hans, natürlich auch durch die Empathie, die er in den Tagesablauf einfließen lässt, wurde das Selbstwertgefühl unseres Sohnes um ein Vielfaches gestärkt. Hans hat so eine tolle Art mit den Teilnehmern umzugehen, dass es uns ein Leichtes war, uns rundum wohlzufühlen.

Ein weiteres Highlight für uns war das Outdoor-Training. Unserem Sohn war es bis dato nicht möglich, in einen Laden zu gehen und sich nach irgendetwas zu erkundigen. Eine Kommunikation mit fremden Menschen war schier unmöglich. Dank des Trainings von Hans war das aber kein Thema mehr. Unserem Sohn machte diese Übung besonders viel Spaß, da er merkte: „He, ich kann es ja doch!“

Nach den 6 Tagen war es auch dann so, dass er meistens flüssig sprechen konnte, nur mit ganz wenigen Blockaden. Aber, das ist ja nun kein Problem mehr, da er ja nun weiß, wie er damit umgehen kann, und was er zu tun hat, damit es dann eben flüssig kommt.

Fazit für uns: Mit täglicher Meditation und regelmäßigen Atemtechnikübungen, klappt alles ganz hervorragend.

Obendrein durften wir ganz viele liebe und total authentische Menschen, die denselben steinigen Weg zu gehen hatten, kennenlernen und ins Herz schließen.

Für uns ist klar, Hans ist die richtige Adresse und war bis jetzt die gefühlt richtigste Entscheidung, was unseren Sohn anbelangt. Wir können es nur jedermann aus gutem Herzen weiterempfehlen!

Lieber Hans, wir sind froh, dass wir dich „gefunden“ haben!